Ausgabe Oktober 2015

emobility tec 04/2015

Systeme, Komponenten und Technologien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

  • Energie + Antriebe: Induktives Laden, Lade­steuerung, Akku-Aufbau, exakte Resolver
  • Leichtbau: Faserverbundkunststoffe, Ultraschallschweißen, Thermoplaste, Rezyklate
  • Hybridmotor: Verbrauch ermitteln

Inhalt

Märkte + Technologien

  • Meldungen: Nachrichten aus der Welt der Elektromobilität
  • Prädiktive Betriebsstrategien: Der elektonische Horizont (E-Horizon) ermöglicht kartengesteuertes vorausschauendes Fahren.

Messen + Kongresse

  • Elektromobilität auf der IAA 2015: In Frankfurt zeigten diverse Zulieferer ihre Hochvoltlösungen: von der Batterie über die Inverter, Steckverbinder und Motoren bis zu DC/DC-Wandler zur Anbindung des Niedervolt-Bordnetzes.
  • Elektro- und Hybrid-Mobilität: Die E-Car-Tec will die komplette Wertschöpfungskette der Elektro- und Hybrid-Mobilität abbilden.
  • Die Zukunft wird elektrisch: Auf dem 19. Fachkongress „Fortschritte in der Automobil-Elektronik“ in Ludwigsburg stand auch das Thema Elektromobilität auf der Tagesordnung.

Energie + Antriebe

  • ISO/IEC-15118-Standardisierung: Das induktive Laden gewinnt an Bedeutung. Diese Technologie bietet – neben dem vordergründigen Komfortgewinn – eine Reihe wesentlicher Vorteile.
  • Elektrischer Rennwagen: Am Batterieaufbau ihres Rennwagens erläutern Ingolstädter Studenten, wie sie gemeinsam mit BFFT einen funktionsfähigen Flitzer auf die Räder stellen.
  • Einfaches Steuerungskonzept: Ladepunkte im privaten Bereich brauchen eine Ladesteuerung für die Kommunikation zwischen Ladestation und E-Fahrzeug.
  • Hochgenaue Resolver für E-Antriebe: Die HSRP-Resolvertechnologie ermöglicht zwei unabhängige Positionsmessungen im selben, und gegenüber herkömmlichen Resolvern reduzierten, Bauraum. Sie kann die Genauigkeit oder den Sicherheitslevel deutlich erhöhen.

Messen + Prüfen

  • Lautsprechersysteme im Fahrzeug: Sind aktive Lautsprechersysteme effizienter als passive? Hat das verwendete Audioformat einen Einfluss auf die Energieeffizienz einer fahrzeugtypischen Audioanlage? Ein Forscherteam hat im Labor genau nachgemessen.
  • Hybridmotoren messen: Wenn es um Verbrauchswerte und CO2-Ausstoß geht, sorgen weltweit festgelegte Standards für einheitliche Prüfverfahren. Doch die Tücke steckt im Detail, besonders bei Hybridantrieben.

Kunststoffe + Leichtbau

  • Prozesssichere Fertigung: Die in der Automobilindustrie häufig verwendeten Organobleche lassen sich in erwärmtem und damit biegeschlaffen Zustand nur schwer handhaben.
  • Artfremde Materialien verkrallen: Ein Schweizer Unternehmen verbindet vorgeformte Polyurethanmatten mit Trägerbauteilen aus glasfaserverstärktem Polypropylen (PP). Die Herausforderung lag hierbei im Fügen des Absorbers.
  • Variabler Werkstoff: Langfaserverstärkte Thermoplaste (LFT) bieten im Automobilbau noch viele Möglichkeiten zur gezielten Gewichtsreduktion anspruchsvoller Bauteile.
  • Rezyklat-Compound: Leitbleche aus Polypropylen-Compound auf Rezyklatbasis verhindern, dass Regenwasser oder Lauge aus der Waschanlage direkt in den Motorraum fließen.
powered by all-electronics.de